MINT-Woche der 9a

Für unsere Klasse 9a I (naturwissenschaftlicher Zweig) ging es mit der Bahn nach Oberaudorf und dann zu Fuß in das auf halber Berghöhe gelegenen Schullandheim "Schauerhaus", um dort eine Woche lang, unter Anleitung von Referenten, selbständig experimentieren und forschen zu können.

Wie bereits im vergangenen Jahr, standen folgende Themen auf dem Programm: Berufsorientierung, Mathematik, Robotik, Navigation, Atom- und Elektrizitätslehre und eine Einführung in den 3-D-Druck.

Sehr konstruktiv und zielstrebig wurden die Themen von unseren Mädels aufgenommen und bearbeitet. Das Programm war vielseitig, von den Eulerschen Wegen der theoretischen Mathematik, bis hin zu den "Lebenslinien" des dem Schullandheim Schauerhaus benachbarten Bauern, der über die Vielfalt der Ernährungsmittelbranche im Allgemeinen und über die Tätigkeit eines Bauern im Speziellen referierte und dazwischen mit seiner Steirischen aufspielte.

Spaß hatten alle auch beim Bau der Lego-Roboter und deren Programmierung.

Das Konzept, dass außerschulische Lernorte motivierend wirken, wird jede Schülerin bestätigen. Es waren lange Tage, die letzten Veranstaltungen endeten erst gegen 20:00 Uhr und später.

Dennoch blieb auch genügend Freizeit zur "Ortserkundung", (auch für die, die etwas mehr Auslauf benötigen) und Zeit, um sich z.B. mit den Jungs aus der Realschule Aschheim im Tischtennis zu messen.

Ob Arbeitsverhalten, Präsentation nach außen, oder auch Tischtennis gegen die Jungs, unsere Mädels haben sich in jedem Fall ein dickes Lob verdient.

Dipl. Ing. Stauffert

 

 

Zur Newsübersicht