Zertifikat „gut“ für Hohenburg

Die Schlossweps´n Musi der Mädchenrealschule Hohenburg begrüßte am Abend die zahlreich erschienen Eltern in der voll besetzten Aula. Anlass dafür waren der jährlich stattfindende Klassenelternabend und die Übergabe eines Zertifikates des Katholischen Schulwerks in Bayern.

In ihrer kurzen Rede erläuterte Frau Iris Lamaack, die Leiterin des externen Evaluationsteams, die Vorzüge der Mädchenrealschule. Besonders hob Sie dabei das Arbeitsverhalten der Lehrkräfte hervor, die Raum schaffen für eine facettenreiche Entwicklung der Schülerinnen, Geborgenheit und Vermittlung christlicher Werte. Die Schülerinnen werden in ihrer Individualität akzeptiert und bei etwaigen Schwächen gefördert. Für diese „gute“ Arbeit überreichte sie Schuldirektor Gascha das Qualitätssiegel für „Nachhaltige Schulentwicklung“ des katholischen Schulwerks in Bayern.

Auch in seiner Dankesrede betonte Heinz Gascha, dass Schule nicht mit reiner Wissensvermittlung gleichzusetzen sei, sondern das Wohl der Schülerinnen im Vordergrund stehe. Sachliche Selbstkritik sei wichtig zur Weiterentwicklung. Wer an der Spitze stehen bleibe, rutsche schnell ab.

Ansprache anlässlich der Verleihung des Qualitätssiegels „Nachhaltige Schulentwicklung“ andie Erzbischöfliche St. Ursula-Mädchenrealschule Schloss Hohenburg am 01. Oktober 2014

tl_files/images/logos/seiks.jpg