Aktuelle Realschul-Nachrichten

Elterninformationsabend zum Thema Mobbing

Am 26. November 2018 fand der Elterninformationsabend des Amtes für Jugend und Familie zum Thema „Mobbing bzw. Cybermobbing“ in der Aula statt.

Mit Frau Claudia Koch, Johanna Beysel und Sophia Steger konnten drei Expertinnen zur erwähnten Thematik gewonnen werden.

Frau Beysel klärte die anwesenden Eltern zunächst über die Bedeutung des Begriffs „Mobbing“ auf. Von Mobbing ist die Rede, wenn jemand über einen längeren Zeitraum bedrängt, belästigt und schikaniert wird. Es handelt sich daher um einen massiven Eingriff in das Leben und Handeln eines anderen Menschen.

Unter Cybermobbing ist Mobbing mit Hilfe

Weiterlesen …

Vorlesetag an der Südschule in Bad Tölz

Mit Frau Ziegler besuchten fünf Mädchen der achten und neunten Jahrgangsstufe die Südschule in Bad Tölz. Dort erarbeiteten sie ähnlich wie eine Lehrkraft zusammen mit den Schülern zweier vierter Klassen das Grimm-Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“. Das heißt, dass der Text

Weiterlesen …

Vorlesetag – eine Lesung für die achten Klassen

„Ich denke wirklich, dass Lesen genauso wichtig ist wie Schreiben, wenn man versucht, ein Autor zu sein. Denn es ist die einzige Lehre, die wir haben, es ist die einzige Möglichkeit zu lernen, wie man eine Geschichte schreibt.“

Mit der Übersetzung eines Zitats ihres Lieblingsautors John Green (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) traf eine ambitionierte und talentierte Jungautorin der Klasse Q11 des Gymnasiums Hohenburg den Nagel auf den Kopf: Ihre Lesung vor den achten Klassen der Realschule sowie des Gymnasiums Hohenburg am internationalen Vorlesetag (16.11.2018) beeindruckte

Weiterlesen …

Spurensuche Geschichte

Die 6. Klassen haben dieses Schuljahr ein neues Schulfach: Geschichte. Um dieses Fach besser kennenzulernen, haben die Schülerinnen im Rahmen des Geschichtsunterrichts einen Auftrag bekommen. Sie sollten Zuhause bei Oma und Opa oder auch bei ihren Eltern nach alten Gegenständen

 

Weiterlesen …

Eine himmlische Schulstunde

Mit seinem mobilen Planetarium brachte der Diplomingenieur Hr. Wieck im Rahmen des Geographieunterrichts den 5. Klassen die Sterne zum Greifen nahe.

In einem aufblasbaren Kuppelzelt mit etwa fünf Metern Durchmesser und 3,2 Metern Höhe findet eine ganze Schulklasse Platz. Herrn Wiecks 360-Grad-Projektionssystem kann alle von der nördlichen Halbkugel aus sichtbaren Sterne und deren Bewegung an der Kuppelinnenseite zeigen, wie man

Weiterlesen …