Lasst uns die Welt zu einem besseren Ort machen!

Unter dem Motto „Wer rettet die Welt?“ versammelte sich die Hohenburger Schulfamilie zum Schuljahresanfangsgottesdienst 2018/2019. Gestaltet wurde dieser von Pfarrerin Friederike Braun und Pastoralreferent Christoph Freundl sowie von der Lehrkraft Frau Dr. Ursula Bleyenberg. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie von Schülerinnen beider Schulen und dem Kollegen Christan Martino, die den Gottesdienst musikalisch umrahmten, aber auch Texte vortrugen.

Anlässlich des 50-jährigen Gedenktages von Martin Luther King stellten die Religionslehrkräfte dessen Leben und Wirken in den Mittelpunkt. Jener setzte sich in den 50er- und 60er- Jahren für die Rechte der Farbigen in den USA ein. Zur Veranschaulichung der zentralen Botschaft präsentierten Neuntklässlerinnen zwei große Spiegelfolien. Sie standen als Sinnbild dafür, dass jeder von uns einen Beitrag zu Toleranz, Respekt und Solidarität in und außerhalb der Schulgemeinschaft leisten kann. Mit dem Impuls, sich selbst im Spiegel zu betrachten und die Welt zu einem besseren Ort zu machen, so wie es Michael Jackson in seinem Song „Man In The Mirror“ fordert, wurden die Schülerinnen in das neue Schuljahr entlassen.

Gottesdienst in der Turnhalle

Zur Newsübersicht