Lust auf Lesen

Auch in diesem Jahr gab es einen Wettbewerb für die 6. Klassen, in dem die besten Leserinnen gegeneinander antraten. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet jeweils einen bundesweiten Wettbewerb, bei dem die Sieger eines Regionalentscheids teilnehmen können. Im Herbst können Schulen einen Schüler ermitteln, der dann auf der nächsten Ebene teilnehmen kann.

Vorlesewettbewerb 2014

Am 7.11.2014 trafen sich die Beteiligten in der Aula. Neben den Vorleserinnen gab es eine Jury, zu der Deutschlehrkräfte gehörten: Fr. Thomé, Hr. Schürger und Fr. Dr. Bleyenberg. Fr. Gudelius, die bekannte Autorin und ehemalige Schülerin des Hohenburger Gymnasiums, und Hr. Fladerer von der „lesbar“ erklärten sich ebenfalls gerne bereit, fachmännisch ihr Urteil abzugeben. Unser Schulleiter Hr. Gascha unterstützte durch seine Teilnahme die Bedeutung der Leseförderung. Auch das Publikum war unverzichtbar: die Schülerinnen der 6. Klassen, die durch ihren Applaus die Teilnehmerinnen belohnten. Es gewann: Amelie Riepold (6 b). Den zweiten Platz machte Franziska Bürk (6 c) und den dritten Platz Sabrina Schalch (6 a). Die drei Siegerinnen erhielten zur Anerkennung Buchgeschenke, die Hr. Fladerer gestiftet hatte. Dank gilt allen, die den Mut hatten, vor der Klasse oder in der Aula zu lesen!  Dank auch den Juroren!

Dr. Ursula Bleyenberg

Zur Newsübersicht