News

Begrüßung der Junior-Schlosswepsen mit Abstand aber von Herzen

Wie jedes Jahr werden die neuen Fünftklässlerinnen an der Erzbischöflichen St. Ursula-Mädchenrealschule herzlich begrüßt, dieses Jahr unter völlig neuen Voraussetzungen. Um die Hygienevorschriften einzuhalten, wurden die beiden 5. Klassen zu getrennten Feiern geladen, um ihren neuen Lebensabschnitt auf Schloss Hohenburg gebührend zu beginnen.

Skilager der 7. Klassen

Endlich war es soweit! Wir, die Klassen 7A, 7B und 7C, unsere Lehrerinnen Frau Mayer, Frau Achhammer und Frau Müller, sowie die Studentinnen Sophia und Luisa, kamen am Montag, den 20.01.2020, vormittags in der Wildschönau an und fuhren gleich mit der Gondel zu unserer Unterkunft, der im Skigebiet gelegenen Schatzbergalm, hoch.

Dort trafen wir uns dann zunächst im Speisesaal, wo uns Frau Mayer den

Vive la France, vive le français!

Aus Feinden sollen Freunde werden! - so lautete das das Ziel des Élysée-Vertrags, dem deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, den der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle am 22. Januar 1963 im Pariser Élysée-Palast unterzeichneten. Er hat bis heute Gültigkeit und wird auf Schloss Hohenburg jährlich mit der „journée franco-allemande“ gefeiert.
Französisch lernen in der Schule hat

Nur sechs Buchstaben: Angela – Jahrestag der Gründerin des Ursulinenordens

Eine der zwei Patroninnen unserer Schule ist die hl. Angela Merici, die Gründerin der Ursulinen. Zusammen mit dem Gymnasium trafen sich alle Schülerinnen und Lehrkräfte in der Turnhalle, um an dieses Vorbild zu erinnern. Die sechs Buchstaben des Namens inspirierten zu Begriffen wie „Aufrichtigkeit“ – „Nächstenliebe“ – „Geduld“ – „ernstgenommen sein“ – „Lebensfreude“ – „aufgeschlossen sein“. Oft haben wir

Advent-und Weihnachtsmusik in der ev. Waldkirche mit dem Schulchor der Realschule

Am Dienstag, 17.12.2019, erklang in der ev. Waldkirche bereits zum 7. Mal die Advents- und Weihnachtsmusik des Schulchores der St.-Ursula-Mädchenrealschule Lenggries unter der Leitung von Musiklehrer Armin Salfer. In der vollbesetzten Kirche fanden sich viele Eltern und Zuhörer ein um den musikalischen Darbietungen der Chorsängerinnen